Mit Journalisten diskutieren

von Admin User

Informelles Format für offene Diskussionen

Ein internationales Unternehmen, das weltweit über 80 Immobilien für das eigene Portfolio oder für Investoren verwaltet, legt großen Wert auf den Kontakt zu lokalen Akteuren und den Aufbau von guten Beziehungen zu Journalisten.

Da Deutschland seit vielen Jahren ein Kernmarkt für das Unternehmen ist, lädt das deutsche und internationale Top-Managements zu einem Presse-Gespräch ein. Ziel ist, den bundesweit erscheinenden Medien nicht nur die Pläne und Strategien des Unternehmens zu präsentieren, sondern auch die aktuellen Herausforderungen und brennenden Themen rund um Immobilien offen zu diskutieren. Anstelle einer steifen Pressekonferenz mit festgelegten Rollen für Plenum und Podium soll der "Journalisten-Lunch" in einem informellen Setting stattfinden.

Für den "Journalisten-Lunch" haben wir ein modernes Loft über den Dächern Düsseldorfs gefunden. Es ist großzügig und hell und bietet mit einem Konferenzraum, einer offenen Küche und einer großen Dachterrasse den optimalen Rahmen für die Unternehmenspräsentation und gemeinsame Fachdiskussionen. Zudem eignet es sich perfekt für das anschließende entspannte Treffen mit Live-Cooking und gemeinsamer Mahlzeit. Hier haben die Teilnehmer auch die Möglichkeit, persönliche Interviews mit den Sprechern zu führen oder interessante Themen im Zwiegespräch zu vertiefen. Durch den direkten Austausch mit Medienvertretern und Begegnungen auf Augenhöhe entstehen viele neue und interessante Diskussionen, die bei einer klassischen Pressekonferenz nicht möglich wären.

Das Format des "Journalisten-Lunch" bietet sowohl den Journalisten als auch den Medienvertretern einen Mehrwert: Die Journalisten können tiefer recherchieren, während die Unternehmensvertreter die Möglichkeit haben, ausführlicher auf viele Themen einzugehen, als es bei offiziellen Frage-Antwort-Runden möglich wäre.

Zurück zur Newsübersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 6.

Weitere News